Kärcher EDI 4 nimmt dem Winter den Schrecken: Eiskratzer mit Elektroantrieb im Praxistest

Der elektrische Eiskratzer Edi4 von Kärcher bei der Arbeit – Bildnachweis: TestMagazine / MOTORMOBILES


Kein mühevolles Kratzen mehr zur Scheibenenteisung

Das Eiskratzen gehört im Winter für viele Autohalter zum lästigen Alltag leider dazu. Der elektrische Eiskratzer EDI 4 von Kärcher verspricht Autobesitzern im Winter schnell von Eis und Rauhreif zu befreien. Das baden-württembergische Unternehmen Kärcher – Weltmarktführer bei Hochdruckreinigern – möchte die Enteisung der Scheiben erleichtern und bringt einen elektrischen Scheibenkratzer auf den Markt. Gerade morgens wenn es schnell gehen muss, verspricht der Edi 4 den Laternenparkern eine große Hilfe zu sein. Der elektrische Eiskratzer von Kärcher soll selbst dicke und hartnäckige Eisschichten von Autoscheiben entfernen. Einfach das Gerät leicht auf die Oberfläche drücken, und schon fräst eine rotierende Scheibe mit sechs Kunststoffklingen das Eis ab. Das verspricht zumindest der Hersteller. Wir haben überprüft, was von dem Versprechen des Herstellers zu halten ist. Bisher ist das Gerät einzigartig und hat ein Alleinstellungsmerkmal. Wir sind deshalb sehr gespannt auf die Funktionsweise und Effektivität.
 

Lieferumfang

  • Edi 4 inkl. Lithium-Ionen-Akku und Abtragscheibe (Wechselbar)
  • Schutzkappe
  • Ladegerät inkl. Ladekabel
  • Bedienungsanleitung

 

 

Kärcher Edi 4 - Elektrischer Eiskratzer 2019
- Bildnachweis: TestMagazine/MOTORMOBILES
« 1 von 19 »


 
Inbetriebnahme

Vor der Inbetriebnahme empfiehlt es sich den Akku vollständig zu laden.  Anschließend ist das Gerät schon einsatzbereit. Eine vollständige Aufladung nach leerem Akkus dauert 3 Stunden. Unser Akku des Edi 4 war bereits vorgeladen und nach 1,5 h aufgladen. Die LED-Anzeige auf der Rückseite des Gerät fängt an zu blinken, wenn der Akku wieder aufgeladen werden muss.

Edi4 muss nur leicht gegen die Scheibe gedrückt werden

Der rund 550 Gramm schwere und wiederaufladbare elektrische Eiskratzer ermöglicht eine Betriebsdauer von ungefähr 15 Minuten. Die Enteisung der Autoscheiben dauert im allgemeinen je nach Vereisungsgrad nur wenige Minuten. So dass pro akkuladung drei bis Enteisungsvorgänge möglich sind. Die Hände werden bei dem Enteisung weder kalt noch nass. Die abgerundete Oberseiten des kompakten Eiskratzers bieten eine große Auflagefläche für die sichere Führung. Eine smarte Schalterfunktion sorgt für den automatischen Start. Wird der rund 550 Gramm schwere Eiskratzer angehoben, stoppt er sofort selbstständig. Nach dem Einsatz sollen weder Schlieren noch Kratzer auf den Autoscheiben bleiben. Eine Schalterfunktion mit Standby-Modus sorgt für den automatischen Start. Der elektrische Eiskratzer EDI 4 entfernt im Test selbst dicke und hartnäckige Vereisungen von Autoscheiben. Eine Enteisung mit klammen Fingern gehören damit der Vergangenheit an. Die Hände werden weder kalt noch nass. Der Betrieb des Edi 4 ist auch mit Handschuhen möglich. Die Abdeckkappe ermöglicht eine sichere Handhabung und v.a. Verstauen des Geräts bei Nichtbenutzung.

Keine Mikrokratzer oder Schlieren

Wir waren erst skeptisch. Nach dem Einsatz sind weder Schlieren noch Strukturen auf den Autoscheiben erkennbar. Auch Mikrokratzer sind nicht erkennbar. Ganz im Gegenteil: Das Verfahren des akkubetriebenen Eiskratzer ist schonender zu Autoscheiben als eine falsche Handhabung konventioneller Eiskratzer, die nicht selten zu den unerwünschten Mikrokratzern führen.

 
Akku

Das Laden des Lithium-Ionen-Akkus erfolgt nicht am Zigarettenanzünder, sondern erfordert eine echte Steckdose. Voll aufgeladen beträgt die Laufzeit nur rund 15 Minuten. Sind die Klingen abgenutzt, kann die Abtragsscheibe nachgekauft und werkzeuglos ausgetauscht werden.

Der Lithium-Ionen-Akku soll keine nennenswerte Selbstentladung haben. So kann das Gerät auch längere Zeit im Handschuhfach des Fahrzeugs bleiben und ist stets einsatzbereit. Eine Abdeckkappe sorgt für eine sichere Handhabung und Verstauung. Eine Aufladung im Auto ist nicht möglich. Aufgeladen wird zu Hause mit dem mitgelieferten Ladegerät mit festem Ladekabel. Eine Ladung über den 12 Volt-Anschluss im Auto wäre sinnvoll – ist aber nicht möglich. Auch wäre ein USB-Anschluss statt einer proprietären Ladebuchse von großem Vorteil.

Nach einer vollen Ladung läuft der EDI rund 15 Minuten. In der Praxis sind damit mehrere Einsätze mit einer Akkuladung möglich, denn je nach Vereisung und Fahrzeugtyp sind alle Scheiben meist schon nach zwei bis drei Minuten vom Eis befreit. Der Edi 4 erweist sich im Test nicht lauter als konventionelle Eiskratzer. Durch Materialauswahl der Abtragscheibe und die ausgereifte Technologie des Edi 4 werden Scheiben und Fenstergummis nicht beschädigt.
   

  

Technische Daten Kärcher Edi4 - elektrischer Eiskratzer
Artikelnummer:15989000
ASIN:B07XYL1FYZ
Produktabmessungen75,6 x 17,1 x 26,6 cm
Gewicht:540 Gramm
Stromversorgung:2 Lithium-Ionen Batterien erforderlich (enthalten)
Betriebsspanung7.2 Volt
Scheibendrehzahl:500 U/min
Scheibendurchmesser: 100 mm
Farbe:Gelb-Schwarz
Leistung:18 Wattstunden
Laufzeit pro Akkuladung:Ca. 15 Minuten
Standby:Automatisch
Preis: 49,99 Euro

 

Die kleine „Eisfräse“ ist genial

Sind die Klingen auf der Abstragscheibe abgenutzt, kann die Abtragsscheibe ohne großen Aufwand ausgetauscht werden, ohne dass Werkzeug von nöten ist. Der Edi 4 kostet 49,99 Euro (UVP). Online kann man ihn auch zuweilen schon etwas günstiger bekommen.

Testurteil: Gut 1.6 – 10/2019

 

Fazit:  Erleichterung bei den meisten Wettersituationen

Mit dem elektrischen Eiskratzer kann der Winter kommen. Gerade für Laternenparker ist der Edi 4 eine echte Erleichterung. Außerdem ist er sehr effektiv. Der akkubetriebene Eiskratzer von Kärcher entfernt auch hartnäckige, dicke Vereisungen auf Autoscheiben ohne großen Kraftaufwand. Aber nicht nur der Komfort profitiert. Die freie Sicht dient damit letztendlich auch der Sicherheit.

Kärcher Edi 4 - Elektrischer Eiskratzer

Kommentar verfassen