Tranya Rimor Bluetooth-Kopfhörer mit 10 mm Treiber: Was können die neuen True Wireless Earbuds?

Mit Bluetooth 5.0

Für viele, die unterwegs Musik hören möchten, sind Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer der neuen völlig kabellosen True Wireless Headsets die erste Wahl. Hier hat Apple den Weg bereitet. Die TWA sind klein und praktisch. Zwar bedeutet die Nutzung von Bluetooth immer auch eine minimale Klangeinbußen. Diese haben sich zunehmend verkleinert. Und gerade in der alltäglichen Nutzung, beispielsweise beim Hören von Musik oder Podcasts in der Bahn oder beim Sport überweiegen die Vorteiler der Bewegungsfreheit. Das störende Kabel, das sich beim Verstauen in der Tasche auch noch gern verknotet, gehört bei Bluetooth-Earbuds komplett der Vergangenheit an und sind insbesondere bei „True Wireless“ komplett überflüssig.

 

Lieferumfang Tranya Rimor – Bildnachweis: TestMagazine

 

 

Der neue Tranya Rimor

Tranyas Vorgängermodelle (B530 / T3) hatten größere Gehäuse mit einem rauchigen, halbtransparenten Fenster, durch das man die LEDs der Kopfhörer sehen konnte, während sie sich aufladen. Bei diesem Modell wechselten sie zu einem traditionelleren schwarzen Kunststoff, der mit weichem, gummiartigem Material überzogen war. Zudem wurde das Gehäuse etwas verkleinert . Der ladeport in USB Typ C-Ausführung ist ebenfalls positiv zu bewerten. Allerdings finde ich, dass die Ohrhörer etwas schwieriger aus dem Gehäuse herauszunehmen sind als die Vorgängermodelle. Das ist ein Problem, das ich bei vielen TWS-Ohrhörern festgestellt habe und das sich leicht lösen ließe, wenn man den Ohrhörern etwas mehr Struktur geben würde, um etwas mehr Griffigkeit zu ermöglichen.

Bei dem Rimor von Tranya handelt es sich um ein winziges Paar komplett schwarzer Ohrteile ohne auffällige Merkmale. Der Rimor verfügt über Bluetooth 5.0, eine geschätzte Akkulaufzeit von bis zu 5 Stunden pro Ladung respektive bis zu maximal 25 h mit Nachladezyklen aus dem Ladecase und ein angenehmes, leichtes Design, das es ermöglicht, ihn den ganzen Tag lang zu tragen. Die Firma Tranya betont die zertifizierte Schutzklasse von IPx5. Das bedeutet, dass die Rimor-Ohrstöpsel schweißfest und bedingt wasserdicht sind, aber dass man sie nicht ins Wasser tauchen sollte. Die Realtek Audio-Codec-Technologie sorgt für Hochgeschwindigkeitsübertragung mit deutlich reduzierter Latenz.

 

 

Inbetriebnahme mit Instant Pairing

Die Ladebox ist nicht nur ein Transportschutz, sondern auch eine Ladequelle der Kopfhörer. Das Pairing bzw. Koppeln mit dem Endgerät funktionierte im Test ohne Komplikationen. Die Bluetooth-Verbindung konnte schnell zu beiden Hörteilen hergestellt werden. Viele TWAs müssen zum Teil separat gekoppelt werden. Nicht der Rimor. Er unterstützt die jüngste Bluetooth-Standard V 5.0. Auch konnten wir im Test keine Signal-Dropouts feststellen. Die Reichweite beträgt bis zu 10 Meter.

Touchbedienung

Eine leichte zu bedienende, intuitive, berührungsempfindliche Taste an den Ohrhörern sorgt dafür, um Lieder auswählen, die Lautstärke regeln und Anrufe verwalten zu können. Zudem läßt sich der Sprachassistent durch einfaches dreimalig schnelles Antippen der Benutzeroberfläche aktivieren, ohne das Telefon ensperren zu müssen.

 

Tranya Rimor True Wireless Headset Bluetooth 5.0
Bildnachweis: TestMagazine
« 1 von 20 »

 

Tragekomfort

Die Ohrhörer passen mit den mitgelieferten Silikon-Ohrstöpseln sehr gut. De Kopfhörer lassen sich sehr gut im Ohr fixieren. Die Ohrteile finden einen guten Halt und bieten einen guten Tragekomfort. Ich hätte eine tiefere Passform mit mehr Isolierung bevorzugt, aber ihr derzeitiges Design hat seine Vorzüge. Die Touch-Bedienelemente an den Kopfhörern sind einfach zu bedienen . Wir hatte keine Probleme damit, dass eine Aktion auszulösen.

Audio-Eigenschaften

Man bekommt eine ausgezeichnete Tonqualität mit tiefem Bass und kristallreinen Höhen. Das Headset nutzt einen 10 mm-Treiber. Die Güte und Qualität des Rimor versetzt ihnin die  Lage, eine Vielzahl von Frequenzen von 20 bis 20.000 Hz. Der Hersteller verspricht tiefe Bässe liefern, sehr glatte Mitten und  kristallklare Höhen, um damit alles von Death Metal bis Jazz zu einem Hörgenuss wird. Rimors hochleitender und dynamischer 10 mm-Titantreiber soll dreimal mehr Details abbilden als ein vergleichbares Headset mit typischen 6mm-Treiber sind.

Eine dünne Beschichtung aus Titan wird auf den 10 mm-Treiber aufgetragen, um sicherzustellen, dass er immer stark genug ist, um einen klaren, hochauflösenden Klang durch das gesamte Audiospektrum zu gewährleisten und zudem präzise genug ist, um eine genaue Tonwiedergabe mit geringen Reaktionszeiten abzubilden.

Auf der Website von Tranya heißt es, dass die Kopfhörer mit einer „Environmental Noise Cancellation“ ausgestattet sind, was in Wirklichkeit bedeutet, dass der Gummistopfen, den man sich in die Ohren steckt, Hintergrundgeräusche anständig blockiert. Um es klar zu sagen: Dies ist bei weitem nicht so gut wie eine echte aktive Lärmunterdrückung. Was die Klangqualität betrifft, habe ich keine Bedenken gegen die Rimors. Sie bieten nicht so vollen Klang wie High-End-Über-Ohr-Kopfhörer, aber im Vergleich zu vielen TWA-Headsets in der Preisklasse zwischen 50 und 100 Euro – klingen sie genauso gut – vor allem in einer ruhigen Umgebung.

Technische Daten Tranya Rimor - True Wireless Stereo Headset
Version:Rimor
Hersteller: Tranya
Bauart:Klassische In-Ear-True Wireless Stereo-Ohrhörer
ASIN: B07ZNCDGM6
Lieferumfang:True Wireless Kopfhörer; 3 EarTips je Bud (S / M / L) , USB-Ladekabel Typ C, Ladeschale, Benutzerhandbuch
App-Unterstützung:Nein
Batterie Airbuds:50 mAh
Puffer-Batterie Case:500 mAh
Ladezeit:Headset: ca. 10 Minuten für 2,5 Stunden. Ladecase 3 Stunden
Empfindlichkeit: 92 ± 3dB
Wasserfest:Schutzklasse IPX5
Noise Cancelling:Nur passiv
Bluetooth Version:5.0
Bluetooth-Reichweite:ca. bis zu 10 m
Autopairing:ja
Microfon:ja
Bedienung:Touchcontrol
Audio-Codec:A2DP / AVRCP / HFP / HSP
Bedieung:Smart Touch Control
BesonderheitenMutiple Mode (Stereo/Share/mono)
Übertragungsbereich:20 Hz - 20 kHz
Gewicht (je Bud):2 x 6,4 g
Größe vom Case: 4.8 x 4 x 1.7 cm
Herstellerseite: ja / [LINK]
Hersteller-Garantie:12 Monate
Preis: 59,99 Euro bei Amazon [LINK]

Nur passives NoiseCancelling

Auf der Website von Tranya heißt es, dass die Kopfhörer mit einer „Environmental Noise Cancellation“ ausgestattet sind, was in Wirklichkeit bedeutet, dass der Gummistopfen, den man sich in die Ohren steckt, Hintergrundgeräusche anständig blockiert. Um es klar zu sagen: Dies ist bei weitem nicht so gut wie eine echte aktive Lärmunterdrückung.

Telefonie

Das Headset ermöglicht auch ein telefonieren. Im Rimor kommt eine ENC-Technologie am Mikrofon zum Einsatz, um Hintergrundgeräusche zu filtern und eine klare Stimmqualität für eine bessere Verständlichkeit zu gewährleisten. Das raffinierte Design mit passiver Rauschunterdrückung, blockiert die meisten Hintergrundgeräusche. Die Verständlichkeit beim Gesprächspartner war im Test exzellent. Häufig ist dies eine Schwäche von vielen TWS-Earbuds.

Ladetechnologie

Wenn die Bluetooth Kopfhörer voll aufgeladen sind, beträgt die Spielzeit laut Hersteller bis zu 2,5 Stunden. Dies erreichten wir nur knapp. Über das Ladecase kann aber schnell nachgeladen werden. Nach 10 Minuten haben die Earbuds bereits 90 Minuten Spielzeit getankt.

Testurteil: Gut 1,8 –  02/2020

Tranya Rimor True Wireless Earbuds with 10mm Dynamic Driver and Type C Charging  (Coupon: KA50TR01   39,99 Euro)

Fazit – Günstige TWA der Mittelklasse die auch noch gut klingen

Diese TWS-Earbuds von Tranya erhöhen die Zeit, die man mit Musik oder Podcasts verbringt. Das Headset klingt extrem gut. Kritik verdient einzig die laufzeit sowie das nur passive Noise Cancelling bzw. Environmental Noise Cancellation (ENC). Das Headset erhielt von allen Tester eine klare Empfehlung. Gut gefallen hat uns zudem der Tragekomfort sowie die Touchbedienung, an die sich die Benutzer schnell gewöhnen. 

Tranya Rimor True Wireless Headset Bluetooth 5.0

Kommentar verfassen