Akku-Rasenmäher Einhell GE-CM 36/36 Li (2×4,0Ah) im Praxistest

   

Akku-Rasenmäher-Test der 36 Volt-Klasse mit zwei 18 Volt-Akkus (4,0 Ah)

Rechtzeitig zum Beginn der Gartensaison haben wir wieder einen Rasenmäher im Test. Akku-Rasenmäher verzeichnen weiterhin einen steilen Anstieg der Verkaufszahlen. Wer seinen Rasen liebt, der mäht und schwitzt dabei. Aber es tut sich was bei der Konstruktion von Rasenmähern. Die Rasenpflege wird somit immer komfortabler. Neue Akkumäher ermöglichen das kabellose Mähen in jede Ecke, jeden Winkel und um jedes Hindernis herum. Das Segment der kleinen Rasenmäher zeichnet sich durch große Unterschiede in Handhabung und Mähleistungen aus. Grund genug mit dem Einhell Akku-Rasenmäher 330/36-2.0S einen aktuellen Akku-Rasenmäher einem ausführlichen Praxistest zu unterziehen. Ein Vorteil des Gerätes ist seine Kabelfreiheit, die das Arbeiten deutlich zu erleichtern vermag. Bewertet wird der Rasenmäher in den Kategorien Mähen, Handhabung, Haltbarkeit, Sicherheit und Akkuleistung. Der Mäher GE-CM 36/36 Li ist als Update ganz neu im Sortiment von Einhell. Wir werden im nachfolgenden Testbericht überprüfen, ob der akkubetriebene Akku-Mäher dem Rasen ohne Kraftaufwand zu einem ordentlichen Rasenschnitt verhilft.

Saisonstart

Viele entscheiden sich nun im Frühjahr für die Anschaffung eines neuen Rasenmäher. Akku-Rasenmäher arbeiten mittlerweile so leise und kraftvoll wie kabelgebundene Elektrorasenmäher, sind dabei aber auf kleineren Flächen so unabhängig nutzbar wie die pflegebedürftigen und lauten Benzinmäher. Mittlerweile haben sich kabellose Akkumäher als feste Option etabliert. Allerdings sind Akku-Rasenmäher in der Anschaffung noch immer deutlich teurer als die kabelgebundene Elektro-Konkurrenz. Der Preisaufschlag hat sich in den letzten Jahren dennoch deutlich reduziert. Zudem wurde die Technik immer ausgereifter und leistungsfähiger. Moderne Akkumäher zeichnen sich durch ein hohes Maß an Beweglichkeit ohne gravierende Nachteile bei der Durchzugskraft aus. Grund genug uns einen aktuellen Akku-Rasenmäher der Marke Einhell einem ausführlichen Praxistest zu unterziehen.

  

Einhell GE-CM 36/36 Li (2x4,0Ah) Akku-Rasenmäher
Bildnachweis: TestMagazine
« 1 von 43 »

  

Rasen mähen ohne großen Krach und störendes Elektrokabel

Eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung eines Rasenmähers spielen vor allem die individuellen Bedingungen des Grundstücks. Seine Größe, die Anordnung von Bäumen, Sträuchern und Rabatten und die Lage des Grundstücks, z.B. am Hang, stellen bestimmte Anforderungen an die technischen Parameter des Rasenmähers. Beim Mähen mit einem Akkumäher unterbricht den Arbeitsfluss allenfalls das gelegentliche Entleeren des Fangkorbs. Wesentlicher Faktor für die Gebrauchseigenschaften des Akku-Mäher ist neben der Schnittbreite in seinem Akkusystem hier vor allem der Kapazität zu sehen.

Neben guten Mäheigenschaften ist deshalb die Akkuleistung in der Testbetrachtung besonders wichtig: Die Akkulaufzeit sollte für einen kompletten Mähvorgang ausreichen – das gilt es auch beim Kauf von Akku-Rasenmähern zu beachten. Wir haben hier im Test einen kleinen wendigen aber dafür auch leichten Mäher für mittelgroße Flächen bis 400  Quadratmetern Größe mit einer Schjnittbreite von 36 Zentimetern. Das ist ungefähr die Fläche eines Tennisplatz und völlig ausreichend für rund 85 Prozent der Rasenflächen typischer deutscher Gärten. Alternativ können natürlich über einen zusätzlichen Akkusatz die mögliche Mähfläche vergrößert werden. Denn wenn der Akku erst einmal leer ist, kann es längere Zeit nicht weitergehen. Der Ladevorgang mit den beiden Schnelladegeräten dauert dann knapp eine Stunde (Herstellerangabe 48 Minuten).

Lieferumfang und

– Rasenmäher inkl. Auffangkorb
– 2 x Akkupack je 18 Volt – 4,0 Ah
– 2 x Schnellladegerät
– Bedienungsanleitung u.a. deutsch

  

Technische Daten Akku-Rasenmäher Einhell GE-CM 36/36 Li (2x4,0Ah)
Artikel-Nr.: 3413230
ASIN:B084GQBBLR
Gerätebeschreibung:Akku-Rasenmäher
Elektromotor:Wartungsfreier und bürstenloser Motor
Schutzklasse:III
Schutzart:IP21
Motordrehzahl: 3400 1/min
Schallleistungspegel LWA 90,4 dB
Versorgungsspannung: 36 V
Schnittbreite:360 mm
Schnitthöhenverstellung:zentral 6-stufig - 25-75 mm (25/35/45/55/65/75 mm)
Fangvolumen:40 Liter
Länge:765 mm
Breite:490 mm
Höhe:385 mm
Volumen der Fangeinrichtung:40 Liter
Mähleistung: ca. 400 m²
Ø Rad vorne 145 mm
Ø Rad hinten220 mm
Akkuspannung: Je 18 V (2 Stk.)
Akkutyp: Zwei 18 Volt 4,0 Ah-Akkus ( Li-Ion) der PXC-Systemreihe
Ladezeit des Akkus:60 bis 80 min
Aufnahmeleistung je Ladegerät:80W
Ausgangsstrom:3.000 mA
Schutzklasse Ladegerät:II
Ladegerät Eingangsspannung:200-250 V ~ 50-60 Hz
Ladegerät Ausgangsspannung:20 V d. c.
Ladegerät Ausgangsstrom:3 A
Lieferumfang:Die Lieferung erfolgt inklusive zwei 18 Volt Power X-Change Akkus und zwei System-Ladegeräten
Nettogewicht je Ladegerät:0,33 kg
Produktgewicht:13,35 kg
Bedienungsanleitung:Online [Link]
Preis:299,95 Euro (UVP)

  

Montage und Inbetriebnahme

Der Akkumäher ist schnell montiert. Bei Auslieferung ist der Mäher bereits teilmontiert. Der Schubbügel und der Fangkorb müssen vor dem Gebrauch des Rasenmähers montiert werden. Der Auffangkorb besteht aus drei Einzelteilen, die ineinandergklippt werden und eine stabile Gesamtkonstruktion ergeben. Die hinteren Räder müssen nur aufgesteckt und mit Splint gesichert werden. Anschliessend wird die Felgenkappe aufgedrückt. Einhell betont die breiten, großflächigen „Highwheeler“-Räder die besonders Rasen-schonend sein sollen. Die Holme mit Schnellspannern sind ebenfalls schnell montiert. Sie ermöglichen eine platzsparende Lagerung über die  Klappfunktion der Holme. Der  Führungsholm ist 3-fach höhenverstellbar. Im Test zeigten sich im Bereich des Knickholms allerdings schnell Probleme bei der spröden Lackierung mit Haarrissen und Lackabplatzungen. Dieses Problem haben die meisten Holm-Konstruktionen mit Klappfunktion per Schnellspanner. Anschließend muss noch das  Kabel mit den Kabelbefestigungsklammern am Führungsholm ausgerichtet werden. Last but not least bedarf es nur noch die Akkus sowie den Sicherheitsstecker einzustecken.

Die Akkus werden werkseitig mit ca. 60% Vorladung geliefert. Idealerweise lädt man die beiden Akkus mit den beiden Ladegeräten (im Lieferumfang) zuvor auf. Um Mähpausen wegen eines leeren Akkus zu vermeiden, hat Einhell dem Mäher mit einem leistungsstarken Lithium-Ionen Akku-System bestehend zur Verschaltung aus zwei 18 Volt-Akkupacks auf die Betriebsspannung von 36 Volt ausgestattet. Die Akkus zeichnen sich mit 4 Amperestunden (Ah) durch eine hohe Kapazität und Energiedichte aus. Weiterer Vorteil ist das Fehlen eines Memory-Effektes für einen komplikationslosen Betrieb und Ladezyklus. Zum Laden können die Akkus einfach entriegelt und entnommen werden. Der Akkusatz ermöglicht es – laut Herstellerangaben  – eine Rasenfläche von maximal 400 m² mit einer Akkuladung zu mähen. Wir schafften im Test je nach Feuchtigkeit und Schnitthöhe sogar über 400 Quadratmeter mit einer Akkuladung zu mähen. Über den Ladezustand des Akkus informiert eine LED-Anzeige am Akku. Der Akku kann jederzeit aufgeladen werden, da sich kein Memory-Effekt einstellt. Ein weiterer Vorteil der modernen Akkutechnologie die sich bei Smartphones und Laptops bereits bestens bewährt hat ist deren geringe Selbstentladung. Die Schnellladezeit für eine komplette Aufladung beträgt ungefähr eine dreiviertel Stunde (Herstelellerangabe 48 Minuten).

 

Zentrale Höhenverstellung (6fach) – Bildnachweis: TestMagazine

  

Sicherheit

Um ein ungewolltes Einschalten zu verhindern, verfügt der Rasenmäher über eine Einschaltsperre, die gedrückt werden muss, bevor der Schaltbügel aktiviert werden kann. Diese Reighenfolge der Bedienung geht bei der Benutzung schnell in Gewohnheit über. Wird der Schaltbügel losgelassen wird der Rasenmäher ausgeschaltet und der Motor heruntergebremst.

Zwei Batterien – zwei Schnell-Ladegeräte

Einhells Akkusystem PBX ist kompatibel mit allen Geräten die in der jeweiligen PBX-Serie von Einhell erhältlich sind. Dies bedeutet nach Kauf eines Akkus – dem Rasenmäher liegen zwei große 4 Ah -Akkus zum Betrieb notwendige 18 Volt-Akkus anbei – kann jedes Gerät des Werkzeug-Systems damit genutzt werden kann. Z.B. Bohrschrauber, Schlagschrauber und viele andere akkubetriebene Werkzeuge und Gartengeräte. Einfach Akku umstecken und mit einem anderen Gerät weiterarbeiten ist somit möglich. Je nach benötigter Kraft und gewünschter Laufzeit stehen dafür wahlweise Akkus mit verschiedenen Kapazitäten zur Verfügung. Dank der Twin-Pack-Technik von Einhell werden nach Bedarf außerdem nur einer oder aber zwei Akkus gleichzeitig in einem Gerät betrieben. So können wie hier in unserem Akkumäher der 36 Volt-Klasse zwei 18 Volt Akkus eingesetzt werden, die zu einem späteren Zeitpunkt auch einzeln in zwei anderen Geräten zum Einsatz kommen können. 

Power X-Change System von Einhell

Somit zahlt sich die Anschaffung eines neuen Gerätes oder Akkus gleich mehrfach aus. Für Nutzer des Power X-Change System entfällt beim Kauf neuer Geräte die Anschaffung weiterer Akkus. Zudem wird nur noch ein Ladegerät für alle Zwecke benötigt. Einhell hat den getesteten GE-CM 36 LI als Update umgehend aktualisiert und weiter entwickelt. Die bedeutsamste Neuerung dürfte der Einsatz des Einhell Akkuwechselsystems Power X-Change sein.

Durch das Active Battery Management System können sich die Akkus nicht mehr entladen oder bei längerem Ladebetrieb beschädigt werden. Um jederzeit ein reibungsloses Arbeiten zu garantieren, wird die aktuell zur Verfügung stehende Batterielaufzeit über eine gut sichtbare LED-Anzeige visualisiert. Die beiden im Lieferumfang enthaltene Schnell-Ladegeräte laden beide Akkus in einer Stunde simultan. Mit dem integrierten Schiebesystem ist ein problemloses und schnelles Wechseln der Akkus möglich. Hierbei genügt ein kurzer Druck auf den Entriegelungstaster und schon läßt sich der Akku einfach herausziehen. Die leistungsstarken Akkus leiden nicht unter dem bekannten Memory-Effekt und zeichnen sich durch eine gleichmäßige, konstante Leistung aus. Durch Verwendung modernster Technik unterliegen die Akkus praktisch keiner nennenswerten Selbstentladung und überzeugen weiterhin durch ihr geringes Gewicht. Derzeit können bereits über 130 Akku-Werkzeuge und Gartengeräte von Einhell mit allen erhältlichen Power X-Change Akkus betrieben werden. So bietet die Plattform vom Kauf bis zur Nutzung maximale Flexibilität durch kabellose Bewegungsfreiheit.

Pflege-Tipps für ein  langes Aku-Leben

Eine Akku-Pflege ist hilfreich, um ein möglichst langes Akku-Leben zu ermöglichen. Bedeutsam ist hier vor allem die richtige Lagerung mit nicht zu hohen und während der Winter­pause zu tiefen Temperaturen. Extreme Temperaturen mögen Lithium-Ionen-Akkus überhaupt nicht. Der Mäher darf dagegen problemlos in der ungeheizten Garage oder Schuppen über­wintern. Lithium-Ionen-Akkus hingegen sollten die Wintermonate an einem zwar kühlen, aber frost­freien Raum gelagert werden. Zudem sollten sie ungefähr 2/3 voll geladen sein, damit sich der Akku nicht vor dem Frühjahr tiefentlädt. Durch eine gewisse Selbst­entladung verlieren Akkus stetig – wenn auch sehr langsam  – einen Teil ihrer Ladung.

Höhenverstellbares Mähwerk liefert sauberen Cut

Der Akkumäher liefert im Test einen optisch sehr ansprechenden und sauberen Cut ab. Im Test wurde die gemähte Fläche und das Erscheinungsbild beurteilt. Das gleichmäßige Mähergebnis überzeugte auch optisch. Der Mäher punktet zudem damit sämtliches Schnittgut auf der Fläche erfolgreich einzusammeln und in den Fangkorb zu befördern. Gut gefallen hat uns das Leeren des Fangkorb. Im Test musste sich der Mäher verschiedenen Grashöhen und Feuchtigkeitsgraden stellen. Viele Akku-Mäher führt feuchtes oder hohes und dichtes Gras schnell an die Grenzen: Ihnen fehlt dann schlichtweg die Kraft, den frischen Gras­schnitt mit genügend Wucht in den Fang­korb zu befördern. Hier zeigt sich der kräftige Einhell-Mäher von der besten Seite. Der GE-CM 36/36 Li von Einhell verfügt über eine 6-fach gestufte Schnitthöheneinstellung sowie über einen handlichen Regler und Schnitthöhen-Kontrollskala. Bei trockenem Rasen schaffte der Mäher übrigens deutlich mehr als die Herstellerangabe von 400 Quadratmetern. Die Fangeinrichtung mit einem Volumen von 40 Litern verfügt zudem über eine Füllstandanzeige. Diese wird durch den Luftstrom den der Mäher im Betrieb erzeugt geöffnet. Fällt die Klappe während des Mähens zu, ist die Fangeinrichtung voll und sollte geleert werden. Der Auffangkorb mit lässt sich dank Tragegriff leicht entnehmen, entleeren und wieder einsetzen.

Kostenlose Garantie-Erweiterung auf 3 Jahre

Einhell ist von der Qualität so überzeugt, dass es für den Mäher eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gewährt. Zudem ist eine Garantie-Erweiterung auf 3 Jahre für den Mäher sowie 24 Monate für die beiden Akkus möglich. Die Garantie-Verlängerung ist für den Käufer zudem kostenlos bei einer entsprechenden Online-Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach Kauf.

 

Testurteil: Sehr Gut 1,4 – 04/2020

Fazit: Bärenstarker und ausdauernder Akku-Mäher

Im GE-CM 36/36 Li verbaut Einhell zwei in Reihe geschaltene 18V Akkus. Mit einer großen Kapazität von 4 Amperestunden schafft der leistungsstarke Mäher in unsewrem Test locker 400 Quadratmeter. Die konstruktiven Detaillösungen, die Verarbeitung und die verwendeten Materialen – wenn auch ein hoher Kunstoffanteil – machen den wendigen Akkumäher zu einer großen Hilfe für mittelgroße Gärten. Er mäht randnah und präzise auch den letzten Winkel des Rasens. Uns hat der Mäher im Test auch in seinem Handling überzeugt. Ausdauer, Schnittleistung, Verarbeitung und sein Betriebsgeräusch sowie die moderne Akkutechnologie auf Basis der Lithium-Ionen-Technik machen ihn zu einem ausdauernden und leistungsfähigen Gartenhelfer. Der Bügelholm ist platzsparend einklappbar. Der Tragegriff und das geringe Gewicht erleichtern den Mäher schnell zu verstauen. Der Betrieb bedarf zwei Akkus die sich über zwei Ladegeräte gleichzeitig laden lassen und so ganz nebenbei auch mit Einhell-Akkugeräten der Power X-Change-Serie kompatibel ist.

 

 

Einhell GE-CM 36/36 Li (2x4,0Ah) Akku-Rasenmäher

Kommentar verfassen